Die Stadt Altenburg ...

Schloss AltenburgAls Skat- und Residenzstadt ist die Kreisstadt des Altenburger Landes weit ├╝ber die th├╝ringischen Grenzen hinaus bekannt. Die Urspr├╝nge der sch├Ânen Kleinstadt liegt aber nicht im Land Th├╝ringen begr├╝ndet, schlie├člich war Altenburg einst Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Altenburg und z├Ąhlte auch noch bis Anfang der 1990er Jahre zum Bezirk Leipzig, also zu Sachsen. So ist es nicht verwunderlich, dass viele der hier lebenden Menschen sich nicht so gern als Th├╝ringer bezeichnen.
Schon in der fr├╝hen Geschichte spielte Altenburg eine gro├če Rolle, was unter anderem auch mit den mehrfachen Besuchen Kaiser Friedrichs I. Barbarossa und auch Martin Luther begr├╝ndet werden kann. Besonderes Wahrzeichen der Stadt sind neben dem weitl├Ąufigen Schlosskomplex die sogenannten ÔÇ×Roten SpitzenÔÇť, zwei T├╝rme eines ehemaligen Franziskanerklosters. Auch heute noch ist Altenburg noch eine ÔÇ×HauptstadtÔÇť. Nicht nur f├╝rTheater Altenburg den Landkreis, der die Stadt mit der architektonisch reizvollen innerst├Ądtischen Bausubstanz umgibt, auch f├╝r alle Freunde des beliebten Skatspiels. Schlie├člich wurde es doch hier im 19. Jahrhundert erfunden. Darauf sind die Altenburger freilich stolz und so ist es nicht verwunderlich, dass sie ihrem beliebten Spiel ein Denkmal gesetzt haben ÔÇô den Skatbrunnen auf Altenburgs ├Ąltestem Markt, dem Br├╝hl. Traditionen und Brauchtum spielen auch heute noch eine wichtige Rolle in der Stadt. Neben dem Skat und der reichhaltigen Geschichte des Herzogtums sowie der Stadt ist es besonders die wirtschaftliche Geschichte, der gro├če Bedeutung beigemessen wird. Einen besonderen Stellenwert nahmen in der Geschichte der Stadt die ÔÇ×MalcherÔÇť, Landwirte der Region, ein. Durch den ├Ąu├čerst fruchtbaren Boden waren sie sehr wohlhabend, was sich auch in den Gew├Ąndern ausdr├╝ckt, die man auch heute noch im Stadtbild sehen kann.

Als Wirtschaftsstandort liegt Altenburg sehr g├╝nstig im Zentrum Mitteldeutschlands und direkt neben den gro├čen St├Ądten Leipzig, Zwickau, Chemnitz und Gera. Auch infrastrukturell ist Altenburg sehr gut angebunden ÔÇô neben den Bundesstra├čen B7, B93 und B180 f├╝hrt auch die Hauptstrecke Berlin ÔÇô M├╝nchen der Deutschen Bahn AG direkt durch Altenburg. Die N├Ąhe zur Autobahn A4 und zum Regionalflughafen Altenburg-Nobitz erweist sich ebenfalls f├╝r Unternehmen als vorteilhaft. Altenburg ist auf alle F├Ąlle immer eine Reise wert! Sie wollen sich gerne n├Ąher informieren? Die nachfolgenden Web-Adressen werden Ihnen hierbei eine wichtige Hilfe sein: 

www.stadt-altenburg.de
www.altenburg-tourismus.de

(zum vergr├Â├čern der Fotos diese bitte anklicken)