Montag, den 21. September 2020 um 16:31 Uhr

Fraktion unterwegs

von  Thomas Jäschke
Artikel bewerten
(3 Bewertungen)
Pressemitteilung der Fraktion SPD-Grüne im Altenburger Stadtrat
Bei sommerlichen Temperaturen wurde die Sommerpause des Altenburger Stadtrates durch die Vertreter Torsten Rist und Thomas Jäschke der Stadtratsfraktion SPD- Grüne genutzt, um den Ortsteil Kosma mit dem Rad zu erkunden.

Der Start wurde bewusst bei der Schwimmhalle und dem angrenzenden Skaterpark gesetzt, wo zukünftig ein Generationenplatz entstehen soll. Die Route führte über die Hellwiese, den Märchenbrunnen, die Schmöllnsche Landstraße bis hin zum Altenburger Ortsteil Kosma. In Kosma angekommen trafen sich Rist und Jäschke mit der Ortsteilbürgermeisterin Carmen Schnoor am Dorf- und Kommunikationsplatz.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thomas Jäschke im Gespräch mit der Ortsteilbürgermeisterin Carmen Schnoor am Rand des „grünen Klassenzimmers“ Kosma vor Fertigstellung der Spielgeräte.

Vor Ort kamen die politischen Vertreter ins Gespräch über die Anliegen des Ortsteiles. Vor allem die Weitergestaltung des Dorfplatzes zum grünen Klassenzimmer mit Spielelementen nahm einen großen Teil der Besichtigung ein.

Ein weiterer Punkt der diskutiert wurde, war die teilweise schwierige Anbindung des Ortsteiles an das Radwegenetz der Stadt Altenburg. Hierbei konnten verschiedene Optionen ausgetauscht werden. Thomas Jäschke dazu: „Es ist notwendig, bei einem kommenden Radwegekonzept diese Anbindung mit besonders zu betrachten. Man hat vom Stadtzentrum bis zum Stadtrand durchaus gute Radwege. Jedoch hören diese mit der Querung der Schmöllnschen Landstraße auf. Hier gilt es bessere Wegebeziehungen zu prüfen.“

„Es ist schön zu sehen, wie der Platz, welcher zum Anfang nur ein kleiner Keim war mittlerweile zu einer wunderschönen Blume heranwächst“, so Torsten Rist sinnbildlich zu dem grünen Klassenzimmer, welches vor Jahren als kleiner Dorf- und Kommunikationsplatz begann.

Nach der Verabschiedung der Ortsteilbürgermeisterin ging die Radtour noch nach Burkersdorf, Kaimnitz und Kürbitz, wo vor allem die Straßenbedingungen begutachtet wurden.

Die Fraktion bedankt sich bei der Ortsteilbürgermeisterin für das Treffen. Die anderen Ortsteile werden durch die Fraktion ebenfalls in Zukunft angefahren. Die Fraktion steht auch allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Dazu kann die Fraktion per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. kontaktiert werden.

Thomas Jäschke