Dienstag, den 24. März 2015 um 20:00 Uhr

SPD lässt Einführung eines Internet- Hotspot auf dem Altenburger Markt prüfen

von  Fraktion
Artikel bewerten
(14 Bewertungen)
Norman Müller neu 
In der Sitzung des Altenburger Stadtrats am kommenden Donnerstag steht ein Antrag der SPD-Fraktion zur Einführung eines Internet-Hotspots auf dem Altenburger Markt zur Diskussion.

Die SPD möchte durch die Stadtverwaltung prüfen lassen, ob die Errichtung eines solchen öffentlichen Internetzugangs, wie er auch in anderen Thüringer Städten bereits geplant ist, umsetzbar ist und welche Kosten damit verbunden wären.

„Wir haben die Initiative verschiedener Thüringer Städte zum Anlass genommen auch hier bei uns eine Realisierbarkeit prüfen zu lassen“ erklärt der Fraktionsvorsitzende Norman Müller die Hintergründe des Antrags. „Uns geht es primär um eine Steigerung der Attraktivität der Innenstadt, sowohl für die Einwohner, als auch die Besucher Altenburgs. Diese könnten sich bei einer Tasse Kaffee, einem Eis oder beim Einkaufsbummel direkt über die weiteren Sehenswürdigkeiten Altenburgs, etwaige Öffnungszeiten oder Eintrittspreise im Internet informieren“ veranschaulicht Müller das damit verbundene Anliegen. Der Antrag ist dabei nicht nur auf die Errichtung eines Hotspots beschränkt, so dass, sollte sich der Erste bewähren, weitere, z.B. am Altenburger Schloss errichtet werden könnten.

„In der vergangenen Woche haben wir zudem den Oberbürgermeister gebeten, beim Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft anzufragen, ob Altenburg als Modellprojekt für Thüringen fungieren kann“ stellt Müller einen weiteren Aspekt der Initiative der SPD-Fraktion dar. Unabhängig davon erhofft sich die SPD-Fraktion eine breite Unterstützung für den Antrag im Stadtrat.

 

SPD-Fraktion im Altenburger Stadtrat