Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 21:30 Uhr

Führungswechsel an der Spitze des SPD-Ortsverein Altenburg

Autor:  Torsten Rist
Artikel bewerten
(15 Bewertungen)

 

Jäschke Thomas022 k web Am 30. Januar 2015 fand im „Hotel am Rossplan“ die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Altenburg zur turnusgemäßen Wahl des Vorstandes statt. Dabei berichtete der bis dato Ortsvereinsvorsitzende Norman Müller über die Ereignisse der letzten zwei Jahre im Ortsverein. Mit einer sichtlich gedämpften Stimmung rekapitulierte er dabei die Ergebnisse der Bundestags-, Kommunal- und Landtagswahl.

 

 

Neben der Entlastung des Vorstandes beschlossen die Mitglieder eine Satzungsänderung, die den Vorstand des SPD-Ortsvereins personell verkleinert.
In der anschließenden Wahl des neuen, nunmehr fünfköpfigen Vorstandes wurde der 29-jährige Thomas Jäschke von den 20 anwesenden Genossinnen und Genossen einstimmig zum neuen Ortsvereinsvorsitzenden gewählt.

Bei der Stellvertreterin setzen die Altenburger Genossinnen und Genossen auf Petra Kügler, welche bereits seit einigen Jahren eine feste Größe in der Altenburger Sozialdemokratie ist.

Mit Norman Müller und Hermann Jacob als Beisitzer, sowie Felix Pröhl als alter und neuer Schatzmeister des SPD-Ortsvereins wurde der Vorstand komplettiert.

Neben den Motiven, die Thomas Jäschke zur aktiven politischen Arbeit bewegten, schwor er die Genossen auf eine aktive Ortsvereinsarbeit ein.
„Wir dürfen uns zukünftig nicht nur auf wenige Personen reduzieren lassen.“, prangerte Thomas Jäschke in seiner Antrittsrede die öffentliche Wahrnehmung des SPD-Ortsvereins an.
Als Ziel für die nächsten zwei Jahre gab Jäschke den selbstbewussten Kampf für Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit an. Welches die politische Zugehörigkeit des Ortsvereins verdeutlicht, aber für Jäschke auch zur Selbstverständlichkeit der Gesellschaft gehören sollte.
Abschließend verabschiedeten der alte Vorsitzende Norman Müller und der neue Vorsitzende Thomas Jäschke die langjährigen Vorstandsmitglieder Annett Kügler und Torsten Rist und bedankten sich bei Ihnen für die langjährige Zusammenarbeit im Vorstand.

 

 

Pressemitteilung zum Download